Das Möbelstück für den Anstrich mit Kreidefarbe vorbereiten

Das Möbelstück hat ein dringendes Make-Over nötig und die Kreidefarbe steht parat – doch bevor der Pinsel geschwungen werden kann, solltet ihr das Möbelstück reinigen und auf den Anstrich vorbereiten.


Es ist unerlässlich das Möbelstück vor dem Anstrich zu reinigen. Wie oft habe ich schon gedacht „Ach das sieht ja recht sauber aus“ und mich dann doch nach der Reinigung über das dreckige Putzwasser erschrocken. Es gilt immer, dass das Möbelstück vor dem Anstrich tragfähig, sauber, trocken und fettfrei sein sollte:



SAUBER UND FETTFREI Ich nutze zum Reinigen meist lauwarmes Wasser mit ein Spritzer Spüli und etwas Waschsoda. Sofern das Möbelstück gewachst, geölt oder mit einer Politur behandelt wurde, kann es u.U. sein, dass die Farbe nicht so gut hält. Es empfiehlt sich, dann Anlauger oder Entfetter zu nutzen. Alternativ funktioniert auch Spiritus ganz gut.

Sofern ihr die Oberfläche angeschliffen habt, muss der Schleifstaub entfernt werden. Ich bürste zunächst den Schleifstaub ab und im Anschluss wische ich das Möbelstück nebelfeucht ab.


TROCKEN Auf nasser Oberfläche kann die Farbe keinen Halt finden. Trocknet die Oberflächen stets gut ab.


TRAGFÄHIG In der Regel ist vor dem Anstrich mit Kreidefarbe kein Anschleifen nötig. Aber wie heisst es so schön: Ausnahmen bestätigen die Regel. Sofern die Oberfläche sehr glatt ist, findet die Farbe keinen guten Halt und es empfiehlt sich ein Anschleifen des Holzes. Eine alte Lackschicht lässt sich i.d.R. gut überstreichen, aber ihr solltet das Möbelstück vorab auf absplitternden/losen Lack kontrollieren. Bei losen Lackstellen muss dieser entfernt werden.


Beim Reinigen habe ich außerdem immer einen Blick auf mögliche Löcher und Unebenheiten am Möbelstück. Um diese zu kitten gibt es spezielle Holzspachtelmassen/Holzpasten. Nach dem diese gut durchgetrocknet sind, lässt sich das Holzkitt glatt schleifen und prima übertreichen. Bitte keine Spachtelmasse nutzen, die für das Schließen von Wandbohrlöchern verwendet werden: Diese Spachtelmasse ist viel zu „grobkörnig“ bzw. umgekehrt nicht fein genug.


Zum Thema Grundierung/Sperrgrund werde ich die Tage nochmal separat etwas zu schreiben.

31 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen