Anleitung: Decoupage Papier auf Möbeln/Holz aufkleben

Aktualisiert: 29. März

Decoupage Papiere sind eine tolle Möglichkeit, Möbelstücke bzw. Bereiche davon zu dem Hingucker zu machen.

Wie das geht und was ihr dabei beachten solltet, erfahrt ihr in diesem Artikel.


Zunächst einmal klären wir die Frage, was eigentlich Decoupage Papier genau ist. Die Wortherkunft liegt im französischen und bedeutet übersetzt soviel wie "ausschneiden" (Découper). Decoupage ist ähnlich der Decopatch- und Serviettentechnik, wobei Decoupage Papier i.d.R. etwas dicker ist, als die oberste Schicht einer Serviette, die man bei der Serviettentechnik verwendet. Decoupage Papier ist auch unter den Begriff Reispapier bekannt.


Wie klebe ich das Decoupage Papier auf?

Es empfiehlt sich das Decoupage Papier eher in die gewünschte Form zu reissen, anstatt zu schneiden. So lässt sich das Papier in den meisten Fällen besser mit eurem Hintergrund verblenden.


Bevor ihr das Motiv aufklebt, solltet ihr auch den Hintergrund streichen. Decoupage Papier ist etwas transparent und es kann sein, wenn ihr bspw. ein Motiv auf dunklem Holz aufklebt, dass euch das dunkle Holz durchschimmert. Das sieht in der Regel nicht so schön aus.


Es gibt speziellen Decoupage Kleber - pinselt die zu beklebede Fläche gut mit dem Kleber ein und klebt euer Decoupage Papier auf. Ich mache das ähnlich, wie man es beim Aufkleben einer Klebefolie machen würde: Ich fange an einer Seite an und arbeite mich Stück für Stück vor und streiche das Papier immer mit den Fingern glatt. Sicherlich kann man auch einen Rakel verwenden, aber mit den Fingern kann ich eher fühlen, ob ich evtl. kleine Fältchen im Papier habe. Grundsätzlich lässt sich Decoupage Papier komplett faltenfrei aufkleben.

Lasst es nun gut durchtrocknen. Im Anschluss versiegel ich das Motiv mit 1-2 Schichten Klarlack.



Fertig :)




452 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen